Zum Hauptinhalt springen

«Jüdischer Witz ist oft Galgenhumor»

Die Nacht der Religionen macht den Humor dieses Jahr zum Thema. André Flury hat mitgeholfen, den Anlass zu organisieren.

Welchen Stellenwert hat das Lachen im Christen- und im Judentum?Innerhalb des Alten Testaments gibt es einige Stellen mit Selbstironie. Oft wird Gott selbst mit einem Augenzwinkern dargestellt, etwa wenn er nicht koscher isst. Im Buch Jona wird so etwas wie die Karikatur eines Propheten gezeichnet. Alles, was er tut, ist das Gegenteil von dem, was richtig wäre. Oder im zweiten Psalm lacht Gott über die Pläne der Mächtigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.