Zum Hauptinhalt springen

«Jetzt kommt die Reitschule an die Reihe»

Er steht allen immerzu auf die Füsse: Regierungssttatthalter Christoph Lerch (SP) bekennt Farbe beim Berner Nachtleben, droht der Reitschule mit Zwang und entschuldigt sich für Verzögerungen in den letzten Jahren.

Sind Sie ein Blitzableiter? «Das kann man so sagen», sagt Christoph Lerch.
Sind Sie ein Blitzableiter? «Das kann man so sagen», sagt Christoph Lerch.
Adrian Moser

2011 hat der Regierungsrat das Statthalteramt Bern-Mittelland durchleuchtet. Das Zeugnis ist vernichtend: Sie sind «total überlastet» und «zu wenig präsent». Was sagen Sie dazu? Die Interviews zum Audit-Bericht wurden Anfang 2011 durchgeführt. Schon im Frühling und Sommer haben wir Sofortmassnahmen ergriffen, um die dringendsten Probleme zu lösen. Ich erhielt befristete Stellen und habe Verfahren gestrafft. Als die Medienmitteilung Ende 2011 veröffentlicht wurde, entsprachen die Befunde nicht mehr der tatsächlichen Situation. Es war nicht mehr so schlimm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.