Zum Hauptinhalt springen

«Es Bitzeli umefüdle mues scho si»

Feckerchilbi: Hier treffen sich fahrende und sesshafte Jenische, Sinti und Interessierte.

Am Wochenende ist die Feckerchilbi auf der Schützenmatte zu Gast.

Eine Gruppe bulliger schwarzgekleideter Männer in Kampstiefeln steht vor der Grossen Halle. Die T- Shirts tragen eine weisse Aufschrift: Security. Darf man hinein? «Aber natürlich, kommen Sie herein», antworten sie freundlich und treten zur Seite. Drinnen wird gerade die neue Wanderausstellung der Radgenossenschaft der Landstrasse über Jenische und Sinti mit dem spontanen Konzert einer bulgarischen Roma-Band eröffnet.

Die Anfänge der Feckerchilbi liegen im 16. Jahrhundert.
Die Anfänge der Feckerchilbi liegen im 16. Jahrhundert.
Adrian Moser
Diesen September fand der grösste Jenische Kulturanlass erstmals in Bern statt.
Diesen September fand der grösste Jenische Kulturanlass erstmals in Bern statt.
Adrian Moser
Daniela Montaldo und Elias Baders Klage: Junge Jenische Familien finden kein Winterquartier mehr.
Daniela Montaldo und Elias Baders Klage: Junge Jenische Familien finden kein Winterquartier mehr.
Adrian Moser
1 / 21

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.