Zum Hauptinhalt springen

«Jenische gehören in die Schulbücher»

Der jenische Autor und Historiker Venanz Nobel spricht am Rande der Feckerchilbi in Bern über die jenische Gesellschaft.

Er erlebte den gestrigen Auftakt der Feckerchilbi gleich als den erträumten, grossen Durchbruch: Venanz Nobel.
Er erlebte den gestrigen Auftakt der Feckerchilbi gleich als den erträumten, grossen Durchbruch: Venanz Nobel.
Adrian Moser

Venanz Nobel, wir treffen uns hier im Zentrum Berns. Wo haben Sie denn Ihr Scharotl – also Ihren Wohnwagen – abgestellt?

(Lacht) Meinen Wohnwagen habe ich bereits vor zwanzig Jahren eingestellt. Seither wohne in einer Wohnung, genau so, wie man das von einem anständigen Schweizer erwartet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.