Zum Hauptinhalt springen

Japanische Lichtperformance auf dem Bundesplatz

Lichtkunst aus Japan würdigt am kommenden Sonntag und Montag auf dem Berner Bundesplatz die 150-jährige Freundschaft zwischen der Schweiz und dem fernöstlichen Land.

Auf den Boden des Bundesplatzes wird am Wochenende die interaktive Lichtinstallation projiziert.
Auf den Boden des Bundesplatzes wird am Wochenende die interaktive Lichtinstallation projiziert.
Peter Klaunzer, Keystone

Die interaktive Lichtinstallation hat einen Durchmesser von 15 Metern und wird auf den Boden des Bundesplatzes projiziert, wie die städtische Präsidialdirektion am Dienstag mitteilte. Dadurch wird die Installation begehbar. Dies fördere die Begegnung und den Austausch mit einer manchmal fremden und doch irgendwie vertrauten Kultur, wird Stadtpräsident Alexander Tschäppät in der Mitteilung zitiert.

Tschäppät wird die Performance am Sonntagabend mit den beiden Künstlerinnen Motoko Ishii und Akari-Lisa Ishii sowie dem japanischen Botschafter Ryuhei Maeda eröffnen. Die Lichtperformance der beiden japanischen Künstlerinnen wurde speziell für diesen Anlass entworfen.

Die Schweiz und Japan feiern dieses Jahr das 150-Jahr-Jubiläum ihrer diplomatischen Beziehungen.

SDA/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch