Zum Hauptinhalt springen

Ittigen holt Gold

Die Gemeinde Ittigen hat im HIV-Gemeinderating Belp überholt und gilt neu als die wirtschaftsfreundlichste Gemeinde der Region. Bern krebst am Tabellenende.

HIV-Direktor Adrian Haas präsentiert die Resultate des Gemeinderatings im Haus des Sports in Ittigen. (Adrian Moser)
HIV-Direktor Adrian Haas präsentiert die Resultate des Gemeinderatings im Haus des Sports in Ittigen. (Adrian Moser)

Mit dem Rating will der Handels- und Industrieverein (HIV) des Kantons Bern die Stärken und Schwächen der Gemeinden aufzeigen. Ittigen schwingt nun zum ersten Mal in der Agglomeration Bern obenaus, mit 137 Punkten, vor Muri mit 136 und Belp, dem Sieger von 2007, mit 135 Punkten. Bewertet wurden achtzehn Gemeinden in den Kategorien Steuern und Gebühren, Verkehr und Parkieren, Bauen und Reglemente sowie weiche Faktoren wie Wirtschaftspolitik, Abstimmungsresultate oder Gastronomie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.