Zum Hauptinhalt springen

Indien verschwindet aus der Länggasse

Das Restaurant und Take-away Mahamaya schliesst in einer Woche. Hinter dem Betreiber-Duo liegen neun erfolgreiche Jahre.

Der Abschied naht: Georgios Rafailis (links) und Rajif Chaudhry.
Der Abschied naht: Georgios Rafailis (links) und Rajif Chaudhry.
Manu Friederich

Maha ist Sanskrit und bedeutet gross. Maya, ebenfalls Sanskrit, steht für den Schein der Dinge, wie sie in Realität aber nicht sind. Gross war die Enttäuschung bei den regelmässigen Restaurantbesuchern, als Anfang Jahr vermeldet wurde, dass es das Mahamaya nicht mehr lange geben wird, schien es doch für immer dort zu bleiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.