Zum Hauptinhalt springen

Im Zug mit Messer angegriffen

Zwei Jugendliche sind am Mittwochabend im Zug von Biel nach Bern von zwei ihnen unbekannten Jugendlichen angegriffen worden. Die Täter versuchten ausserdem, die 17- und 14-jährigen Burschen auszurauben.

Die im Nebenabteil sitzenden Unbekannten fingen noch vor Abfahrt des Zuges um 19.21 Uhr unvermittel an, die beiden Jugendlichen zu schlagen. Einer drohte zudem mit dem Messer, wie die Kantonspolizei Bern am Donnerstag mitteilte.

Als die Burschen in den unteren Teil des Zuges flohen, verfolgten sie die Täter und schlugen weiter mit den Fäusten auf sie ein. Nach Angaben der Opfer hätten dies mehrere Passagiere bemerkt, jedoch sei niemand zu Hilfe gekommen.

Als einer der Burschen blutend den Kondukteur suchte, drängte einer der zirka 18-jährigen Täter ihn ins WC und versuchte, ihm die Wertsachen abzunehmen. Dem Opfer gelang es jedoch, in ein anderes Abteil zu fliehen, wo es die Polizei alarmieren konnte. Obwohl es dort von den Passagieren erste Hilfe erhielt, musste es sich im Spital behandeln lassen. Die Polizei sucht Zeugen.

SDA/rue

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch