Zum Hauptinhalt springen

Im Zeichen des Halbmondes

Ein Bieler Jungunternehmer baut am neuen Wahrzeichen der islamischen Welt in Mekka mit. Dominik Scheurer konstruiert unter anderem den Halbmond zuoberst auf dem zweithöchsten Gebäude der Welt.

Reto Wissmann
Anspruchsvolle Montage des goldenen Halbmondes in 600 Metern Höhe.
Anspruchsvolle Montage des goldenen Halbmondes in 600 Metern Höhe.
zvg
Dereinst soll die ganze islamische Welt ihre Uhren nach dem Mecca Royal Clock Tower richten.
Dereinst soll die ganze islamische Welt ihre Uhren nach dem Mecca Royal Clock Tower richten.
Keystone
1 / 4

Dominik Scheurer hat sein kleines Büro in einem unscheinbaren Wohnblock in der Nähe des Bieler Strandbodens eingerichtet. Oft ist er hier nicht anzutreffen. Wenn der 28-Jährige nicht gerade beim Rennstall von Ferrari in Maranello gebraucht wird, kümmert er sich in Dubai um sein bisher grösstes und prestigeträchtigstes Projekt. Seine Viermannfirma Scheurer Design & Engineering konstruiert die Zeiger der grössten Uhr der Welt und einen riesigen, begehbaren Halbmond, der das zweithöchste Gebäude der Welt krönen wird. «Das ist schon ein spannender Auftrag», sagt Scheurer lapidar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen