Zum Hauptinhalt springen

Im Zeichen des grünen Sterns

Vor hundert Jahren trafen sich in Bern 1200 Esperantisten zum 9. Weltkongress – dabei wurde viel gefeiert, aber auch ein Gelehrtenstreit mit den Verfechtern von Ido über die richtige Weltsprache ausgefochten.

Der Esperanto-Weltkongress fand 1913, 1939 und 1947 in Bern statt.
Der Esperanto-Weltkongress fand 1913, 1939 und 1947 in Bern statt.
zvg
Der 9. Weltkongress wurde im Casino feierlich eröffnet.
Der 9. Weltkongress wurde im Casino feierlich eröffnet.
Staatsarchiv des Kantons Bern
Ehrenpräsident war Alt Bundesrat Emil Frey
Ehrenpräsident war Alt Bundesrat Emil Frey
Staatsarchiv des Kantons Bern
1 / 4

Bern ist nicht erst heute eine Kongressstadt: Vor hundert Jahren strömten die Esperantistoj, die Esperanto-Sprechenden, aus allen Himmelsrichtungen in die Schweiz. Die Kongressteilnehmer schlossen sich schon damals zu Reisegruppen, sogenannten Karavanoj zusammen. Aus Frankreich traf am 24. August 1913, dem ersten Tag des Weltkongresses, auch ein Peloton begeisterter Radfahrer ein: Der Start der «bicikla karavano» war am 17. August in Paris erfolgt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.