Im Spitalackerquartier hat es gebrannt

Beim Brand einer Dachwohnung im Stadtberner Spitalackerquartier ist in der Nacht auf Samstag Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken entstanden.

Im Berner Spitalackerquartier hat es gebrannt.

Im Berner Spitalackerquartier hat es gebrannt.

(Bild: Google Maps)

In der Nacht auf Samstag hat es in einer Wohnung im Berner Spitalackerquartier gebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung war wegen Renovationsarbeiten unbewohnt. Die Brandursache ist unklar. Betroffen war laut Angaben der Berufsfeuerwehr der Stadt Bern der Dachstock eines Mehrfamilienhauses an der Herzogstrasse. Ein Anwohner alarmierte kurz nach 23 Uhr die Löschkräfte. Die Feuerwehrleute mussten erst die Wohnungstüre aufbrechen. Danach konnten sie den Brand rasch löschen.

Die betroffene Strasse im Quartier war laut Mitteilung vorübergehend gesperrt. Zur Brandursache wurden Ermittlungen eingeleitet.

mer/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt