Zum Hauptinhalt springen

Ihr vermeintlich Dummen, die ihr die Freiheit verteidigt

Brunner, Blocher und Maurer hatten an der SVP-Kundgebung vom Samstag je zehn Minuten, um ihrer Gemeinde zu schmeicheln.

Parteipräsident Toni Brunner sagt in seiner Rede, man sei zusammengekommen, um zu zeigen, dass in einer Demokratie nicht extreme Gruppierungen entscheiden dürften, wer sich wo und wann treffen darf.
Parteipräsident Toni Brunner sagt in seiner Rede, man sei zusammengekommen, um zu zeigen, dass in einer Demokratie nicht extreme Gruppierungen entscheiden dürften, wer sich wo und wann treffen darf.
Keystone

Im Mittelpunkt stehen sie nicht an diesem Samstag, die Reden. Dafür ist das Programm zu gedrängt. Zwischen Jodlern, Treichlern und Alphornbläsern stehen Parteipräsident Toni Brunner, Alt-Bundesrat Christoph Blocher und Bundesrat Ueli Maurer je zehn Minuten zu. Im Grundsatz sagen sie alle dasselbe: Ihr, die ihr heute gekommen seid, werdet von denen da oben – hier kommt der Blick in Richtung Bundeshaus – für dumm verkauft. Aber wenn wir eine freie Schweiz erhalten und unser Schicksal selbst bestimmen wollen, brauchen wir Leute, welche die Wahrheit sagen. Leute wie euch – Leute wie uns.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.