Zum Hauptinhalt springen

Hilferuf für alte Bahnwagen

Der Tramverein Bern muss nach eigenen Angaben fünf historische Bahnwagen verschrotten, wenn sich bis Ende August für sie kein Abnehmer findet.

Der Tramverein Bern hat Schwierigkeiten, Abnehmer für historische Tramwagen zu finden.
Der Tramverein Bern hat Schwierigkeiten, Abnehmer für historische Tramwagen zu finden.
Tramverein Bern/zvg

Er könne sich aus finanziellen und personellen Gründen nicht weiter um diese Fahrzeuge kümmern, teilte der Verein am Freitag mit.

Die historischen Tramwagen der Stadt Bern seien im Tram-Museum Bern-Weissenbühl sicher untergebracht, steht in der Mitteilung. Auch für die meisten historischen Berner Busse habe der 1973 gegründete Verein an verschiedenen Orten in der Region Bern ein Dach gefunden.

Das Problem bildeten jene Wagen, welche nicht ins Museum im Weissenbühl-Quartier passten, schreibt der Verein. Er müsse für den Abstellplatz Miete bezahlen und auch der Unterhalt koste. Der Verein will sich nun auf den Erhalt der historischen Fahrzeuge der ehemaligen Städtischen Verkehrsbetriebe Bern konzentrieren.

Konkret bedroht sind nach Angaben des Vereins ein Vororts-Pendelzug der ehemaligen Solothurn-Zollikofen-Bern Bahn (SZB) von 1950. Es handelt sich um einen Trieb- und einen Steuerwagen.

Dazu kommen ein Standseilbahnwagen der Gurtenbahn von 1944, ein «Blaues Bähnli» der ehemaligen Vereinigten Bern-Worb-Bahnen (VBW) von 1913 sowie ein Schmalspur-Triebwagen der Montreux-Oberland Bernois-Bahn (MOB) von 1905.

Sehr bedauern würde der Verein insbesondere die Verschrottung des SZB-Pendelzugs, des Gurtenbahn-Wagens und des Blauen Bähnlis, während ein baugleicher Triebwagen der MOB bei der Museumsbahn Blonay-Chamby VD im Einsatz steht. Die Verschrottung des MOB-Wagens wäre deshalb «nicht so dramatisch wie bei den anderen Fahrzeugen».

SDA/jur

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch