Zum Hauptinhalt springen

Haben Polizisten Zeche geprellt?

Im Eifer des Gefechts: Die Zivilpolizisten vergassen nach dem Einsatz in der Reitschule Anfang Juni offenbar, ihre Getränke zu bezahlen.

Am 3. Juni fand in der Reitschule ein Polizeieinsatz statt – die Alternative Linke will nun wissen, ob die Beamten ihre Rechnung auch beglichen haben.
Am 3. Juni fand in der Reitschule ein Polizeieinsatz statt – die Alternative Linke will nun wissen, ob die Beamten ihre Rechnung auch beglichen haben.
Adrian Moser

Einem kleinen Nebenaspekt des Polizeieinsatzes im Restaurant Sous le Pont der Reitschule vom Juni wurde bisher medial keinerlei Beachtung geschenkt. Doch die Politik holt dieses Versäumnis jetzt nach: «Haben die beteiligten Zivilpolizisten ihre vorgängig in der Reitschule konsumierten Getränke bezahlt», will die Alternative Linke vom Gemeinderat wissen. Und: «Ist diese Form der Zechprellerei strafbar?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.