Gurtenbahn knackt Millionengrenze

Zum zweiten Mal befördert die Berner Gurtenbahn mehr als eine Millionen Besucher - und rückt damit nötige Sanierungen in greifbare Nähe.

Die Gurtenbahn bei einer Fahrt auf den Gurten.

Die Gurtenbahn bei einer Fahrt auf den Gurten.

(Bild: Adrian Moser)

Nach 2015 hat die Gurtenbahn 2017 zum zweiten Mal in ihrer Geschichte mehr als eine Million Ausflügler auf den Berner Hausberg transportiert. Zum guten Ergebnis trug wesentlich die Rodelbahn bei, die 2017 erstmals während der ganzen Saison in Betrieb war.

Die Rodelbahn verzeichnete 75'000 Abfahrten. Den Passagierrekord von 1'000'496 Fahrgästen schreibt die Gurtenbahn AG aber zur Hauptsache dem schönen Wetter im Frühling und Herbst 2017 zu. Die Jahresrechnung schliesst mit einem Gewinn von 295'417 Franken ab, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag mit.

Die schwarzen Zahlen seien für die Bahn angesichts anstehender Investitionen von grosser Bedeutung. So müsse die Talstation saniert und behindertengerecht umgebaut werden. Investitionen erwartet die Gurtenbahn AG auch im Hinblick auf die Erneuerung von Konzession und Betriebsbewilligung im Jahre 2023.

kls/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt