Gurten-Wetter: «35 Grad liegen drin»

Bis Samstagabend bleibt das Wetter am Gurtenfestival sehr heiss. Für Hitzeempfindliche empfiehlt Meteorologin Sarina Scheidegger einen vorgängigen Aareschwumm.

Die Sonnencreme ist auch an diesem Gurtenfestival Pflicht (Archiv).

Die Sonnencreme ist auch an diesem Gurtenfestival Pflicht (Archiv).

(Bild: Tobias Anliker)

Simon Preisig@simsimst

Frau Scheidegger, im Kanton Bern herrscht Waldbrandgefahr. Könnte dies auch am Gurtenfestival zum Problem werden?
Sarina Scheidegger: Auf dem Gurten ist es wie im ganzen Kanton Bern sehr, sehr trocken. Feuern darf man ja zum Glück aber sowieso nicht. Wer Zigaretten raucht, muss jedoch darauf achten, dass diese auch richtig ausgelöscht werden. Denn es bleibt sehr heiss. Heute erwarte ich in der Stadt Temperaturen um die 33 Grad, auf dem Berg ist es vielleicht einen Tick kühler.

Werden wir dafür am Freitag ein bisschen weniger schwitzen?
Im Gegenteil. Es wird noch heisser. In der Stadt liegen Temperaturen um die 35 Grad drin. Da es am Gurtenfestival fast keine Schattenplätze gibt, sollten die Sonnencreme und der Sonnenhut also keinesfalls zu Hause bleiben.

Warum wird es denn nicht kühler?
Es herrscht klassisches Hochdruckwetter. Das Hochdruckgebiet über weiten Teilen Europas und dem Mittelmeer lenkt Regen und kältere Einflüsse von der Schweiz ab. Das Hoch zieht etwas nach Osten und dies hat eine Zunahme der Gewitterneigung zur Folge.

Muss der Gurten also auch dieses Jahr mit einer Sintflut rechnen?
Am Samstag bilden sich Quellwolken und in der zweiten Tageshälfte wird es dann Gewitter geben. Ob die sich direkt über Bern entladen, ist nicht ganz sicher. Vielleicht hat der Gurten auch grosses Glück und die Gewitterwolken ziehen vorbei. Auch am Sonntag ist es wechselhaft mit Platzregen, Sonne und möglichen Gewitter.

Sie gehen dieses Jahr ebenfalls wieder selbst auf den Gurten. Was ist Ihre Strategie gegen die Hitze?
Ich habe mir vorgenommen, entweder wirklich früh zu starten oder einen Aare-Badetag einzulegen und spät hochzugehen. Auf zwei Stunden anstehen bei der Gurtenbahn oder nach oben wandern bei 35 Grad habe ich auf jeden Fall keine Lust. Sicher wieder mitbringen werde ich meine Wasserpistole.

Sarina Scheidegger ist Meteorologin bei meteonews.ch

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt