Zum Hauptinhalt springen

Guerilla-Aktion auf dem Stauffacherplatz zeigt Wirkung

Auf dem Stauffacherplatz im Berner Breitenrain-Quartier werden in den nächsten Tagen zusätzliche Sitzbänke und eine Tischbank-Kombination aufgestellt. Die Urban-Gardening-Behälter bleiben bestehen.

Die Gelateria di Berna hatte den Stauffacherplatz möbliiert – ohne Bewilligung. Die Möbel müssten weg, hiess es damals seitens der Stadt
Die Gelateria di Berna hatte den Stauffacherplatz möbliiert – ohne Bewilligung. Die Möbel müssten weg, hiess es damals seitens der Stadt
Valérie Chételat
Die Gelateria hat die selbstgezimmerten Bänke schliesslich verschenkt. Die Initiative des Quartiervereins machte sich bezahlt.
Die Gelateria hat die selbstgezimmerten Bänke schliesslich verschenkt. Die Initiative des Quartiervereins machte sich bezahlt.
Valérie Chételat
Nach eigenen Angaben habe die Stadt die Massnahmen begrüsst, die der Aufwertung des Platzes dienten. Am Freitagmorgen stellte sie dort neues Mobiliar auf.
Nach eigenen Angaben habe die Stadt die Massnahmen begrüsst, die der Aufwertung des Platzes dienten. Am Freitagmorgen stellte sie dort neues Mobiliar auf.
agr
1 / 3

Diese kurzfristigen Massnahmen zur Aufwertung des Platzes wurden an einem Treffen zwischen Quartierkommission, Leist und Stadtvertretern beschlossen, wie die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün am Freitag mitteilte.

Der Take-Away-Glacebetrieb «Gelateria di Berna» hatte Ende März ohne Bewilligung Sitzgelegenheiten und Behältnisse mit Pflanzen auf dem schmucklosen Platz aufgestellt. Die Orts- und Gewerbepolizei lehnte das nachträglich doch noch gestellte Bewilligungsgesuch aus juristischen Gründen ab.

Die Stadt habe jedoch von Anfang an Massnahmen begrüsst, die der Aufwertung des Platzes dienten, schreibt die zuständige Direktion von Gemeinderätin Ursula Wyss (SP).

SDA/agr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch