Zum Hauptinhalt springen

Grüne ärgern sich über Parkplatzsanierung in Münsingen

Der Parkplatz Sandreutenen wird für 235'000 Franken saniert – das gab Parlament zu reden.

Wer sein Auto auf dem Sandreutenen-Parkplatz in Münsingen abstellt, muss damit rechnen, dass Schuhe und Kleidung schmutzig werden: Denn der Boden dort ist staubig, und bereits bei leichtem Regen entstehen grosse Pfützen, es wird morastig. Für den Münsinger Gemeinderat Grund genug, dem Parlament die Sanierung des gemeindeeigenen Parkplatzes zu beantragen. Dieser soll einen neuen Belag erhalten; zudem sind Einlaufschächte geplant, in denen das Oberflächenwasser gesammelt und in die Giesse abgeleitet werden kann. Weiter ist im Bereich der Behindertenparkplätze eine «minimale Beleuchtung» vorgesehen. Insgesamt 235'000 Franken sollen dafür ausgegeben werden.

Das Geschäft gab an der Parlamentssitzung vom Montagabend einiges zu reden. Den Grünen stiessen die hohen Kosten sauer auf: «Dieser Betrag ist unverhältnismässig», sagte Vera Wenger im Namen ihrer Partei. Noch vor einiger Zeit habe der Gemeinderat angekündigt, dass er verschiedene Varianten prüfen werde, fuhr sie fort. Nun habe der Rat einzig die Möglichkeit, über die «Medium»-Variante zu befinden. Sie empfahl die Rückweisung des Geschäfts und forderte vom Gemeinderat, eine «Small»- oder gar «XS»-Variante vorzulegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.