Grosse Unterstützung für Poststellen in der Berner Altstadt

In einer Petition haben die Vereinigten Altstadtleiste über 2'500 Unterschriften gesammelt. Ihr Ziel ist es, die Poststellen in der Matte und in der Kramgasse behalten zu können.

Bei der Post wird in den kommenden Jahren viel umgebaut (Symbolbild).

Bei der Post wird in den kommenden Jahren viel umgebaut (Symbolbild).

(Bild: Urs Jaudas)

Die Stadt Bern wird von den Plänen der Schweizerischen Post nicht verschont bleiben: 600 Postfilialen sollen bis 2020 verschwinden – auch die beiden Poststellen in der Kramgasse oder in der Matte könnten davon betroffen sein. Dagegen wehren sich aber die Quartierbewohner: Über 2'500 Personen haben eine Petition unterschrieben, die den Verbleib beider Filialen in der Altstadt fordert, und zwar «ohne Einschränkungen».

Die Petition haben die Vereinigten Altstadtleiste (VAL) initiiert. Für Martin Giezendanner, Matteleist-Präsident, wäre die Schliessung ein fataler Schritt für das Quartier: «Wir haben viel Gewerbe und Dienstleister bei uns, die auf Massenversand angewiesen sind», sagt er. Für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder für Kunden mit Paketen seien nicht nur die effektive Distanz in Metern ein Hindernis. «Auch Höhenunterschiede und die Anbindung an den öffentliche Verkehr sind für den Zugang zur Poststelle entscheidend.» Die Petition will er am 8. Juni einreichen.

Post will am Dienstag informieren

Die Post wird am Dienstag eine Medienkonferenz abhalten. Dort sollen nach den Gesprächen mit Vertretern der Kantonsregierung die Netzpläne für den Kanton Bern präsentiert werden. Dabei wird die Post die Stellen auflisten, welche unverändert bleiben und welche bis 2020 überprüft werden und Veränderungen erfahren. Die konkrete Umsetzung und Suche nach einer geeigneten Lösung will die Post mit den Gemeindebehörden besprechen und koordinieren.

Wie es mit den Postfilialen in der Altstadt weitergeht, ist daher noch offen.

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt