Zum Hauptinhalt springen

«Grimm ist ein Hundsfott!»

Vor 100 Jahren gab eine «Skandalszene» im Berner Stadtrat viel zu reden. Der FDP-Politiker Friedrich Böhme deckte den späteren Arbeiterführer im Landesstreik und SP-Regierungsrat Robert Grimm mit Schmähungen ein.

Mit grimmiger Miene posiert Robert Grimm 1935 für die Büste, die heute im Berner Rathaus steh.t
Mit grimmiger Miene posiert Robert Grimm 1935 für die Büste, die heute im Berner Rathaus steh.t
Staatsarchiv Kanton Bern

Manchmal, so lautet ein gängiges Vorurteil, geht es in Parlamenten zu wie im hölzigen Himmel. Sprangen sich nicht die Genfer kürzlich fast an die Gurgel? Sieht man nicht tumultartige Szenen aus Italien, Griechenland oder dem asiatischen Raum? Ist nicht auch der Berner Stadtrat eine Hochburg der Intrigen? Und das Bundeshaus ein Markt der Schacherer und Lobbyisten? Geht die Welt vor die Hunde? Ein Blick zurück auf eine Affäre im Berner Stadtrat vor hundert Jahren belegt, dass man früher manchmal alles andere als zimperlich war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.