Zum Hauptinhalt springen

Gräve schreibt

Die freigestellte Schauspieldirektorin Stephanie Gräve meldet sich zurück. Sie berichtet von einer «beglückenden Erfahrung».

Verteidigt das Theater: Die ehemalige Berner Schauspieldirektorin Stephanie Gräve.
Verteidigt das Theater: Die ehemalige Berner Schauspieldirektorin Stephanie Gräve.
Manu Friederich

Was denkt sich jemand, den man erst nach Bern holt, als bestmögliche Wahl, wie es heisst, dann aber vor die Tür setzt, kein halbes Jahr später, von einem Tag auf den andern – was denkt sich so jemand über diese Stadt? Stephanie Gräve also, die freigestellte und mittlerweile vormalige Leiterin der Schauspielsparte am Stadttheater – sie schwärmt von Bern. Und sie verteidigt das Theater. Nicht dessen Verantwortliche. Aber die Institution.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.