Zum Hauptinhalt springen

Geschenkte Erfrischung

Bernmobil verteilt derzeit ein Erfrischungsgetränk auf den «Lieblingslinien» der Facebook-Gemeinde des Transportunternehmens. Eine gute Idee. Doch ob die ausgeklügelte Geschmacksrichtung auch zusagt?

Benno ist wieder da: Der Herr, der sich einst in der Kochshow «Swiss Dinner» als schlimmstmöglicher Cuisinier zum Affen gemacht hat, sucht nun die Liebe im Osten. Ostwärts (nun gut, nordostwärts) von Bern liegt auch das grösste Shoppingcenter der Schweiz, das Glattzentrum. Dort hat der Sternekoch Eduard Hitzberger ein Fast-Food-Lokal, das immerzu prominent im Swiss-Dinner-Wettbewerbsgewinn-Trailer auftaucht, denn in der Show «Swiss Dinner» gibt es Glatt-Taler zu gewinnen, die Benno zum Einkauf an diesen Ort getrieben hätte, so er denn Kochen könnte.

Eduard Hitzberger hat aber seit eineinhalb Jahren auch ein Lokal in der Stadt Bern, eines, das die unvermeidlichen Wraps im Angebot hat und in dem man für 56.10 Franken genau 1342 Kilokalorien erhält. Und Eduard Hitzberger ist auch der Braumeister des Getränks, um das es hier gehen soll. Es heisst «Erfrische deinen Tag»-Eistee und wird derzeit auf beliebten Bernmobil-Linien den durstigen Pendlern gereicht.

Das Gebräu, das nebst Wasser die Zutaten Zitronengras, Ingwer (geschält, in Scheiben geschnitten oder gepresst), Quimen-Schwarztee, Zitronensaft, Verveine-Blätter und Zucker enthält, wird in 2.5 Deziliter-Fläschchen verteilt. Auf dem Fläschchen ist auch der Link zur Facebook-Heimat des Transportunternehmens zu lesen, die seit dem August 2012 existiert und die Bernmobil seit einiger Zeit prominent bewirbt. Dort darf dann auch die Lieblingslinie gewählt werden – und auf dieser wird dann jeweils eben dieses Getränk gereicht, solange Vorrat.

Unsereiner erhielt den Hitzberger-meets-Bernmobil-Eistee überraschend auf der landläufig nicht besonders beliebten, aber besonders befahrenen 20er-Linie des städtischen Busnetzes ausgehändigt. Zwar hatte das ÖV-Refresh-Team nicht genügend Pullen für alle Passagiere, da die 20er-Linie nie als Lieblingslinie gewählt wurde, doch für mich reichte es – leider. Denn trotz reichlichem Durst konnte ich dieses Getränk, dessen Aroma irgendwo zwischen arg süss und arg parfümiert anzusiedeln ist, nicht goutieren. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul? Doch, zuweilen schon.

_____ Abstimmen für die Lieblingslinie: Diese Woche bei Bernmobil zur Wahl: Linie 6, Linie 7, Linie 17, Linie 21.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch