Zum Hauptinhalt springen

Geschenke verpacken als Stresstraining

Das Pico Bollo am Bollwerk bietet Trainingsarbeitsplätze, um Erwerbslose wieder für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Obwohl der Laden nicht rein gewinnorientiert ist, steigt derzeit der Weihnachtsstress.

Erwerbslose an der Arbeit: Silvia Glauser und Flora Saiti machen Ordnung auf den Verkaufstischen im Berner Pico-Bollo-Laden.
Erwerbslose an der Arbeit: Silvia Glauser und Flora Saiti machen Ordnung auf den Verkaufstischen im Berner Pico-Bollo-Laden.
Manu Friederich

Silvia Glauser und Flora Saiti treten auf wie Verkäuferinnen. Aber sie sind keine Verkäuferinnen. Sie sind Teilnehmerinnen. Sie führen zwar im Pico Bollo am Bollwerk Verkaufsgespräche, tippen Beträge in die Kasse ein und verpacken das Verkaufte ganz sorgsam und hübsch. Aber sie tun es als Erwerbslose, als Teilnehmerinnen an einem Qualifizierungsprogramm, das sie wieder für den ersten Arbeitsmarkt fit machen soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.