Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsames Magazin von ZPK und Kunstmuseum Bern

Dieser Tage ist die erste Ausgabe des Magazins KunstEINSICHTBern erschienen, das gemeinsam vom Kunstmuseum Bern und vom Zentrum Paul Klee (ZPK) herausgegeben wird.

Lanciert gemeinsam mit dem Kunstmuseum das neue Kunstmagazin: Das Zentrum Paul Klee.
Lanciert gemeinsam mit dem Kunstmuseum das neue Kunstmagazin: Das Zentrum Paul Klee.
Manu Friederich

Das Zentrum Paul Klee und das Kunstmuseum Bern lancieren das neue Magazin KunstEINSICHTBern. Im Editorial bezeichnen ZPK-Direktor Peter Fischer und Kunstmuseumsdirektor Matthias Frehner die Publikation als «Frucht eines Dialogs», der sich inzwischen zu einem «ernsthaften Projekt» entwickelt habe.

Seit der Berner Regierungsrat 2010 eine intensive Kooperation – die bis zur Fusion reichen kann – der beiden Institutionen angeordnet hat, ist eine enge Zusammenarbeit der beiden Häuser Pflicht. Die Idee eines gemeinsamen Magazins entstand denn auch aus der Zusammenarbeit der beiden Kommunikationsabteilungen. Das neue Magazin will Einblicke in die Projekte und Arbeiten der beiden Häuser geben und das Zusammenspiel der verschiedenen Mitarbeitenden und Abteilungen thematisieren.

Mit Agenda Kunstlink

Das zweimal jährlich erscheinende Magazin enthält auch die Agenda Kunstlink Bern mit aktuellen Ausstellungen der kantonalen Kunstinstitutionen. Es wird im Kunstmuseum und Zentrum Paul Klee aufgelegt; Mitgliedern der Gönnervereine wird das Magazin nach Hause geschickt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch