Gemeinderat gegen Neuanfang bei «Baumzimmer»-Wohnungen

GPB-Stadtrat Luzius Theiler will das Bauprojekt am Centralweg in der Lorraine stoppen – der Gemeinderat lehnt dies ab.

Am 6. Juni protestierten Quartierbewohner vor dem Rathaus gegen das Bauprojekt. Sie werden sich über die Haltung des Gemeinderats nicht freuen.

Am 6. Juni protestierten Quartierbewohner vor dem Rathaus gegen das Bauprojekt. Sie werden sich über die Haltung des Gemeinderats nicht freuen.

(Bild: Christian Zellweger)

Das Projekt «Baumzimmer» des städtischen Wohnbaufonds am Centralweg im Berner Lorrainequartier wird keinen günstigen Wohnraum schaffen. Der Stadtrat hatte am 16. Mai eine Subventionierung der Mieten abgelehnt. Dies mit dem Argument, auch mit Subventionen könnten nicht wirklich kostengünstige Wohnungen realisiert werden.

Der Stadtratsentscheid hinterlasse «einen Scherbenhaufen» fand Stadtrat Luzius Theiler (GPB) – und forderte ein Rückkommen. Das Projekt sei abzubrechen und stattdessen ein kostengünstigeres Projekt zu realisieren.

Stadt: Viele günstige Wohnungen

Der Gemeinderat lehnt dies in seiner Antwort ab. Zum einen aus formalen Gründen: Der Entscheid des Stadtrats sei auf korrekte Weise zustande gekommen. Ein Rückkommen sei rechtlich nicht möglich. Ein Antrag auf Wiedererwägung könne, so der Gemeinderat, nur am jeweiligen Sitzungstag des Entscheids gestellt werden. Dies sei bei der Vorlage «Baumzimmer» auch geschehen – doch hat der Stadtrat die Wiedererwägung bereits abgelehnt.

Inhaltlich argumentiert der Gemeinderat, dass der Wohnbaufonds in der Lorraine insgesamt 42 Wohnungen besitzt, die alle günstige Mieten bieten. Das Projekt «Baumzimmer» werde daran nur wenig ändern.

lok/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt