Zum Hauptinhalt springen

Fünftes «No Borders, No Nations»

Am Wochenende vor dem 1. August organisiert die Berner Reitschule zum fünften Mal das Sommerfest unter dem Motto «No Borders, No Nations».

Am Fest «ohne Konsumzwang» wird kein Eintritt verlangt. Um die Kosten zu decken, werden Solibändeli verkauft.
Am Fest «ohne Konsumzwang» wird kein Eintritt verlangt. Um die Kosten zu decken, werden Solibändeli verkauft.
Thomas Reufer

Das Festival geht am 27. und 28. Juli auf der Schützenmatte über die Bühne. Damit soll ein Zeichen «gegen Grenzen, Zäune und Nationen» gesetzt werden. Nebst Auftritten von diversen Musikbands am Freitag- und Samstagabend bieten die Veranstalter während der ganzen Woche Workshops und Vorträge zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Nationalismus.

Am Freitag und Samstag werden zudem Führungen durch die Reitschule angeboten, wie die Veranstalter am Montag mitteilten. Am Fest «ohne Konsumzwang» wird kein Eintritt verlangt. Um die Kosten zu decken, werden Solibändeli verkauft.

SDA/mon

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch