Zum Hauptinhalt springen

Freikirche mietet Kornhausbühne

Die Stadt hat einen Mieter für die seit längerem nicht mehr genutzte Probe- und zweite Aufführungsbühne des Stadttheaters im Berner Kornhaus gefunden. Es ist die kirchliche Laienbewegung Vineyard.

Die Stadt habe einen Mieter gesucht, der einen marktüblichen Mietzins bezahlen könne und die Infrastruktur des rege besuchten Gebäudes nicht übermässig belaste, teilte die Direktion für Finanzen, Personal und Informatik am Donnerstag mit. Vineyard habe diesen Vorgaben am besten entsprochen.

Im denkmalgeschützten Berner Kornhaus befinden sich auch die Kornhausbibliotheken und das Kornhausforum, ein Raum für Ausstellungen und Veranstaltungen. Vineyard Bern ist gemäss Angaben der Stadt Bern eine ökumenisch orientierte Bewegung innerhalb der Reformierten Landeskirche und zählt rund 1000 Personen.

Die frühere Kornhausbühne, wo nun Vineyard einzieht, bildete lange die zweite Spielstätte des Berner Stadttheaters. Nun befindet sich diese im Liebefelder Vidmar-Gewerbekomplex.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch