Zum Hauptinhalt springen

Fondue mit Folgen in Bern

In Bern ist an Heiligabend ein Fondueplausch zu einem abrupten Ende gekommen.

Ein Fondue-Essen endete in Bern in Flammen.
Ein Fondue-Essen endete in Bern in Flammen.
Keystone

Beim Rechaud entzündete sich aus noch nicht geklärten Gründen eine Stichflamme. Eine Mutter und ihr 5-jähriges Kind erlitten dabei leichte Verbrennungen. Das Feuer konnte durch mehrere anwesende Personen sowie durch einen Nachbarn mit einer Decke und einem Feuerlöscher rasch gelöscht werden, wie die Kantonspolizei Bern am Donnerstag mitteilte.

Mutter und Kind wurden ins Spital gebracht, wo bei einer ersten Untersuchung leichte Verletzungen festgestellt wurden. Im Einsatz standen gemäss Polizeimeldung mehrere Polizeipatrouillen, zwei Ambulanzteams und 16 Angehörige der Berufsfeuerwehr Bern.

Der Hergang des Vorfalls wird vom Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern untersucht.

SDA/mer

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch