Fast eine Million Franken für Elektro-Mobilität

Die Stadt Bern rüstet ihren Fuhrpark auf – und setzt dabei auf Elektrofahrzeuge.

Beamte der Stadt Bern sollen künftig mit dem Dienstwagen vermehrt zur Steckdose fahren statt zur Zapfsäule.

Beamte der Stadt Bern sollen künftig mit dem Dienstwagen vermehrt zur Steckdose fahren statt zur Zapfsäule.

(Bild: Florian Bärtschiger)

Die Stadt Bern will für etwas mehr als 964'000 Franken Elektrofahrzeuge anschaffen. Der Gemeinderat hat den entsprechenden Kredit zuhanden des Stadtrats verabschiedet.

Anschaffen will die Stadt 18 Elektrofahrzeuge, ein Hybrid-Fahrzeug, einen konventionell betriebenen Personentransporter und fünf E-Bikes. Dazu kommt noch die Installation von Elektroladestationen, wie der Gemeinderat am Donnerstag mitteilte.

Die neuen Fahrzeuge ersetzen 19 konventionell betriebene Personenwagen, Roller, Transporter und Minivans, deren wirtschaftliche Nutzungsdauer abgelaufen ist. Die fünf E-Bikes und ein Elektrofahrzeug werden zusätzlich benötigt.

db/SDA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...