Zum Hauptinhalt springen

Erdölausstieg läuft in Bern «wie geschmiert»

Der Kanton will im Energiegesetz den Abschied vom Erdöl beschleunigen. In der Stadt Bern wird derweil ein Vorsprung auf die «kühnste Marschtabelle» bejubelt.

Die Stadt Bern wird zukünftig ohne Erdöl auskommen müssen.
Die Stadt Bern wird zukünftig ohne Erdöl auskommen müssen.
rts

Bis Ende Jahr ist eine Änderung des kantonalen Energiegesetzes in der Vernehmlassung. Zentraler Punkt: In neuen Wohnbauten dürfen künftig keine Ölheizungen mehr eingebaut werden. Dieses Verbot sei die «konsequente Folge der Umsetzung der Energiestrategie» des Kantons Bern, heisst es in den Unterlagen. So wie es aussieht, stimmt die Zielrichtung der Gesetzesänderung mit der Realität ziemlich gut überein – zumindest jener Realität in der Stadt Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.