Elektroschrott als Datenfalle

Alte Datenträger sollte man verkaufen, verschenken oder entsorgen. Wer die Daten darauf nicht löscht, riskiert böse Überraschungen.

Mit präzisen Hammerschlägen zerstört Alfred Hess eine alte Festplatte, damit auch garantiert keine Daten in falsche Hände kommen können.

Mit präzisen Hammerschlägen zerstört Alfred Hess eine alte Festplatte, damit auch garantiert keine Daten in falsche Hände kommen können.

(Bild: Adrian Moser)

Simon Thönen@SimonThoenen

Allerneueste Handys und Computer sind fester Bestandteil der weihnächtlichen Bescherung. Die alten Geräte verstauen viele der Beschenkten in Schubladen oder Schränken – und vergessen sie oft für Jahre. Aus ökologischer Sicht ist dies keine gute Idee. Ein Verkauf als Occasion oder ein Recycling sind besser für die Umwelt. Beides reduziert den Bedarf der digitalen Wirtschaft an wertvollen Rohstoffen, die unter oft prekären Umwelt- und Arbeitsbedingungen in der dritten Welt abgebaut werden.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...