ABO+

Eine Stadt entdeckt ihre Freiräume

Linke Politiker fürchten, der öffentliche Boden der Stadt Bern werde zunehmend kommerzialisiert. Das Beispiel Kocherpark zeigt: Der Trend geht in die andere Richtung.

  • loading indicator

Auf der Bühne wechseln sich Bands und DJs ab, die Leute an der Bar stehen Schlange, und wer Essen bestellt, muss sich wegen des Andrangs gedulden. Das dreiwöchige Festival Parkonia im Berner Kocherpark lockt auch in der zweiten Woche jeden Abend mehrere Hundert Besucher an. Ungewöhnlich ist das nicht – Musikanlässe im Freien sind auch in Bern beliebt und mittlerweile häufig.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt