Zum Hauptinhalt springen

Eine Mansarde voller Teddybären und Pilze

Die Berner Hutmacherin Caroline Buchs kreiert seit fast 20 Jahren Kopfbedeckungen für Konzert Theater Bern.

Caroline Buchs in ihrem Reich der Hüte.
Caroline Buchs in ihrem Reich der Hüte.
Valérie Chételat

Wo würden Sie das Atelier einer Hutmacherin in einem Theaterhaus suchen? Der Arbeitsplatz der Bernerin Caroline Buchs, Modistin am Konzert Theater Bern, befindet sich – es ist beinahe zu viel der Symbolik – in Mansardenhöhe gerade unter dem Dach des Gebäudes am Kornhausplatz. Von der Schneiderei, in der konzentrierte Geschäftigkeit zu spüren ist, windet sich noch ein Metalltreppchen unter das Dach und in das Reich der Hutmacherei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.