Zum Hauptinhalt springen

Eine halbe Million Franken auf Vorrat

Berns Tourismus soll von der Stadt jedes Jahr eine halbe Million Franken mehr erhalten. Zuvor müssen aber Widersprüche und Fragen aus dem Weg geräumt werden. Sonst droht das Geschäft zu scheitern.

So viele Gäste wie an der Euro 08 müssen es nicht immer sein.
So viele Gäste wie an der Euro 08 müssen es nicht immer sein.
Beat Schweizer

Derzeit wird der Stadtberner Tourismus auf eine höhere Umlaufbahn geschossen. In einem organisatorischen Kraftakt haben sich vor kurzem alle Tourismus-Akteure der Stadt unter der Holding «Bern Welcome» zusammengeschlossen. Strukturen sollen verschlankt und vereinfacht, Kosten eingespart werden. Gleichzeitig soll der städtische Beitrag jedes Jahr um eine halbe Million Franken erhöht werden. Erstmals 2019 von bisher 0,9 Millionen auf 1,4 Millionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.