Zum Hauptinhalt springen

Eine Chilbi für die Lorraine

Am 16. August wird die Lorrainechilbi wiederbelebt, die letztmals 1997 stattfand. Das Programm gestalten die Quartierbewohner mit.

Schon in den Fünzigerjahren war die Chilbi ein beliebtes Fest für die Qaurtierbewohner (Bild: 1952).
Schon in den Fünzigerjahren war die Chilbi ein beliebtes Fest für die Qaurtierbewohner (Bild: 1952).
zvg/Verein läbigi Lorraine
Junge Mädchen stehen an einem Stand und begutachten Schmuck. (1951)
Junge Mädchen stehen an einem Stand und begutachten Schmuck. (1951)
zvg/Verein läbigi Lorraine
Der Lorraine-«Dorfplatz» war auch abseits der Chilbi Treffpunkt für die Quartierbewohner.
Der Lorraine-«Dorfplatz» war auch abseits der Chilbi Treffpunkt für die Quartierbewohner.
zvg/Verein läbigi Lorraine
1 / 4

Ein Jahr ist es her, dass die Velokuriere durch die Lorraine rasten und das Quartier mit einem Fest belebten. Auch heuer wird in der Lorraine gefeiert: «Nach der erfolgreichen Velokurier-EM im vergangenen Jahr habe man gemerkt, dass das Quartier dieses Jahr wieder etwas Ähnliches braucht», sagt Tobias Roder, Medienverantwortlicher des Quartierfests Lorrainechilbi. Das ehemalige Arbeiterquartier hat sich in den letzten Jahren markant verändert. «Trotzdem oder gerade deshalb möchten wir eine Brücke zur Vergangenheit schlagen und haben den Namen Lorrainechilbi gewählt», sagt Roder. Diese fand bis Mitte der Neunzigerjahre jährlich statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.