Zum Hauptinhalt springen

«Ein Sechser im Lotto wäre sicher schön»

Monika Blattner ist mit ihrem Leben wirklich zufrieden. Über einen Lottogewinn würde sie sich trotzdem freuen.

Eigentlich habe sie alles, sagt Monika Blattner. Sie sei gesund, zufrieden mit ihrer Arbeit und habe ein gutes Team am Arbeitsplatz, sagt die Blutspendefachfrau aus Herrenschwanden. «Was will ich mehr?» Tagtäglich werde sie im Berner Blutspendezentrum daran erinnert, dass es Menschen gebe, denen es weniger gut gehe als ihr. Nach materiellen Wünschen stehe ihr deshalb nicht der Sinn. Das Wichtigste sei für sie die Gesundheit, zumal zwei ihrer Kolleginnen schwer krank seien. Sie wünsche sich deshalb, dass sich die Menschen bewusster sind, was sie haben, und nicht dem nachtrauern, was sie nicht haben.

Sie sei wirklich zufrieden, sagt Blattner. «Ein Sechser im Lotto wäre aber sicher schön», fügt sie hinzu. Damit könnte sie sich ein paar «Extrawürste» leisten. «Aber ob man dann glücklicher wäre?» Welche Extrawürste würde sie sich denn gönnen? Blattner überlegt eine Weile: «eine Reise». Sie ist denn auch nicht sehr wählerisch, was die Destination betrifft. Ob Australien oder Südamerika – Hauptsache in den Süden, wo es warm ist. Den Weihnachtsabend wird sie im Kreis der Familie bei ihrer Schwester in Lützelflüh verbringen. «Wir sind richtige Landeier», sagt sie und lacht. Sie sei in Worb aufgewachsen und habe danach sechs Jahre lang in Sumiswald gelebt. Auch in Herrenschwanden fühle sie sich richtig wohl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.