Zum Hauptinhalt springen

Ein Jahrhundert «Nüünitram»

Als die Titanic unterging, rollte das Tram Nummer 9 bereits durch Berns Strassen.

Wir schreiben den Oktober 1912, als in Bern die Tramstrecke durch das Monbijouquartier direkt nach Wabern eingeweiht wird. Dank der neuen Linie erübrigt sich der bisherige Umweg über den Eigerplatz und das Weissenbühlquartier.

Die neuen Trams wurden zu spät geliefert

Während eine Expedition um Robert F. Scott den Südpol zu erreichen versucht, wird in Bern ebenfalls Terra nova befahren. Ab Hirschengraben verkehrt folglich seit 100 Jahren das später von Mani Matter besungene Tram direkt durch die Monbijoustrasse. In Matters Lied bricht das Tram bei Nacht aus den Schienen aus und verwandelt sich in die wunderlichsten Dinge und Tiere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.