Zum Hauptinhalt springen

Ein ehrlicher Blick aufs Quartier

Er ist im Nordquartier aufgewachsen und kennt den Stadtteil wie kein Zweiter: BZ-Fotograf Andreas Blatter hat eine Hommage auf den Breitenrain geschrieben.

Breitenrainplatz mit altem Tramhäuschen, Mitte der 30er-Jahre. Hinten links steht heute das moderne Coop-Gebäude.
Breitenrainplatz mit altem Tramhäuschen, Mitte der 30er-Jahre. Hinten links steht heute das moderne Coop-Gebäude.
Staatsarchiv
Gasexplosion an der Jurastrasse in Bern.
Gasexplosion an der Jurastrasse in Bern.
Andreas Blatter
Cupfinal auf dem alten Wankdorf.
Cupfinal auf dem alten Wankdorf.
Andreas Blatter
1 / 8

Nein, Andreas Blatter ist kein Historiker. Im Geleitwort deklariert er sein Buch «Breitsch u drumum» als «Vergangenheitsbewältigung» und versucht gar nicht erst, den Anschein professioneller Distanz zu vermitteln. «Resu» Blatter ist im Breitsch aufgewachsen und berichtet in einem ehrlichen, oft herzhaften Ton über die rasante Entwicklung des Quartiers.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.