Zum Hauptinhalt springen

Ein Betrüger im Zeugenstand

Erstmals seit der «Kaninchenaffäre» erschien der geständige Betrüger M. K. am Dienstag vor Gericht – als Zeuge. Das Urteil könnte den Berner Gemeinderat in eine ungemütliche Lage bringen.

Bei der Kleintierzuchtanlage Eymatt sind noch alte Rechnungen offen, befand das Regionalgericht gestern.
Bei der Kleintierzuchtanlage Eymatt sind noch alte Rechnungen offen, befand das Regionalgericht gestern.
Manu Friederich

Regungslos hört er sich die Fragen der Richterin an. Und wenn er spricht, dann so, als müsste er die Begriffe aus tiefster Dunkelheit ans Tageslicht heben. Zwischen den Erinnerungslücken, die «sechs Jahre» und «zwei Hirnschläge» hinterliessen, haben ohnehin nur einige Worte Platz: Ja. Nein. Und einige Male: «Diese Rechnung ist bestritten.» Nur einmal wird er laut und bestimmt in den sechzig Minuten der Befragung. Als er den Kläger angeht: «Der dachte wohl, die Chüngeler seien eh dumm, denen könne man das Geld einfach aus dem Sack ziehen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.