Zum Hauptinhalt springen

Durch Bern brettern

Ein neuer Film zeigt Bern aus Skateboarder-Sicht. Das Werk setzt auf Ästhetik und Einfachheit.

Skatesession vor dem Bundeshaus.
Skatesession vor dem Bundeshaus.
zvg
Nick Heuberger hat aus rund 3000 Minuten Filmmaterial 45 Minuten zusammengeschnitten.
Nick Heuberger hat aus rund 3000 Minuten Filmmaterial 45 Minuten zusammengeschnitten.
zvg
Der Soundtrack zum Film stammt von Heubergers Band There Is A War.
Der Soundtrack zum Film stammt von Heubergers Band There Is A War.
zvg
1 / 8

Wer Skateboard fährt, hat eine spezielle Perspektive auf die architektonischen Beschaffenheiten seiner Stadt. Wie diese auf Bern bezogen aussieht, zeigt Nick Heuberger in seinem Film «Bearings – a film about skateboarding in Bern».

In Skate-Filmen stellen die Fahrer normalerweise ihre härtesten Tricks zur Schau. In Nick Heubergers Streifen wird darauf grösstenteils verzichtet. Darin stehen nicht möglichst waghalsige Manöver, sondern etwas anderes im Mittelpunkt: die Stadt Bern. «Der Film soll auf ästhetische Weise zeigen, wie Skateboarder den öffentlichen Raum Berns zu nutzen wissen», sagt Heuberger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.