Zum Hauptinhalt springen

Droht der BLS jetzt eine Schlammschlacht?

Die geplante BLS-Werkstätte soll im Westen von Bern stehen – dieses Vorhaben unterstützt nun auch die Begleitgruppe, die bei der Standortsuche mitarbeitete.

Als Ersatz für die Werkstätte Aebimatt in Bern (Bild) sucht die BLS einen neuen Standort – und erntet Protest. (Archiv)
Als Ersatz für die Werkstätte Aebimatt in Bern (Bild) sucht die BLS einen neuen Standort – und erntet Protest. (Archiv)
Adrian Moser

Wenn die BLS zukünftig ihre Züge reparieren oder umbauen will, soll dies im Westen Berns geschehen. Seit einem Jahr sind Pläne des Bahnunternehmens bekannt, im Riedbach oder in der Umgebung eine Werkstätte zu bauen. Nach monatelangem Hin und Her wird nun auch die Begleitgruppe dieses Vorhaben unterstützen. Dies zumindest geht aus der Sitzung am Freitag hervor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.