Zum Hauptinhalt springen

Drogen und Diebesgut im Asylzentrum Aarwangen

Bei einer Kontrolle im Durchgangszentrum für Asylbewerber in Aarwangen hat die Polizei am Mittwoch Drogen und Diebesgut sichergestellt.

Das Durchgangszentrum in Aarberg.
Das Durchgangszentrum in Aarberg.

Drei Personen wurden vorläufig festgenommen.

Insgesamt kontrollierten die Einsatzkräfte 42 Personen, wie die Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau und die Berner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilten. Die Polizisten fanden mehrere hundert Gramm Kokain, Marihuana und Heroin, über 10'000 Franken Bargeld sowie nachweisliches und mutmassliches Diebesgut.

Die Polizei ging aufgrund von Hinweisen auf Verstösse gegen das Betäubungsmittelgesetz und gestützt auf einen Hausdurchsuchungsbefehl der Staatsanwaltschaft vor.

Die vorläufig Festgenommenen befinden sich noch in Haft oder wurden den Strafverfolgungsbehörden übergeben. Eine Person wurde in Ausschaffungshaft versetzt.

Insgesamt seien bei der Kontrolle fünf Verstösse gegen das Strafgesetzbuch, fünf gegen das Betäubungsmittelgesetz und elf gegen das Ausländergesetz festgestellt worden, schreiben Staatsanwaltschaft und Polizei.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch