Doppelspiel mit Hoarau

Der YB-Stürmer Guillaume Hoarau singt am Freitag mit Open Season am Wankdorffest. Tags darauf steht er gegen Stuttgart auf seiner gewohnten Bühne.

Spielt nicht nur gerne Fussball: YB-Stürmer Guillaume Hoarau

Spielt nicht nur gerne Fussball: YB-Stürmer Guillaume Hoarau

Es ist eine Geschichte, die einiges sagt über das Wesen des Guillaume Hoarau. Der Franzose ist nicht nur ein exzellenter Fussballer, welcher die YB-Fans mit seinen Toren schon etliche Male verzückt hat, sondern auch ein ganz ordentlicher Musiker.Davon konnten sich in den letzten Wochen zwei Mitglieder der Berner Reggae-Band Open Season überzeugen.

«Er ist ein guter Sänger und spielt ordentlich Piano, Schlagzeug und Gitarre», erzählt Gitarrist Res Staudenmann. Reggae-Liebhaber Hoarau hatte ihn und den Bassisten Philipp Bühlmann zweimal zu sich eingeladen, um zusammen zu jammen. «Guillaume wollte sehen, ob wir musikalisch harmonieren», erzählt Staudenmann. Aus nachvollziehbaren Gründen. YB-Fan Staudenmann hatte nach Saisonende via einen Bekannten bei Hoarau die Anfrage deponiert, ob er nicht bei Open Season ein Gastspiel gebe am Wankdorffest 2015 auf dem Quartierplatz. Der Torjäger und Publikumsliebling Nummer 1 fand es eine prüfenswerte Idee. Und da die Chemie zwischen den drei Musikern auf Anhieb funktionierte, gab er grünes Licht für einen Kurzauftritt.

Gestern Abend wurde das erste und zugleich letzte Mal mit der ganzen Band geprobt. Heute Abend kurz nach 21 Uhr ist es so weit, wird der charismatische Franzose für «Stir it up», ein Lied seines Lieblingssängers Bob Marley, die Musikbühne auf dem Quartierplatz betreten. Länger im Einsatz ist er tags darauf auf seiner gewohnten Bühne – beim Testspiel YB-Stuttgart im Stade de Suisse.

ruk

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt