Zum Hauptinhalt springen

«Die Waldstadt Bremer ist eh eine Herausforderung»

Enthält das neue Waldgesetz neue Hürden für den Bau einer Waldstadt Bremer? «Nein», sagt Regierungsrat Andreas Rickenbacher (SP).

Bewilligunsmässig schwierig: Projektbild der geplanten Waldstadt Bremer.
Bewilligunsmässig schwierig: Projektbild der geplanten Waldstadt Bremer.
zvg

Wird im Kanton Bern ausnahmsweise Wald gerodet, steigt der Boden im Wert. Dieser Mehrwert wird gemäss dem neuen teilrevidierten Waldgesetz zur Hälfte den Gemeinden zufallen. Diese sollen ihn «zur Förderung und Erhaltung der Wohlfahrtsfunktion sowie der Biodiversität des Waldes» einsetzen, heisst es im Gesetzesentwurf. Für das Projekt Waldstadt Bremer könnte dies ein neues gesetzliches Hindernis darstellen. Der Entwurf sieht vor, dass der Mehrwert unter anderem für die 500 bis 600 Millionen Franken teure Autobahnüberdachung eingesetzt werden soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.