Zum Hauptinhalt springen

Die Wächter wachen ohne Tageslicht

Wegen des Umbaus im Bahnhof Bern wurde der Polizeiposten ein Stockwerk höher gezügelt. Pro Jahr werden hier etwa 2500 Anzeigen aufgegeben. Die Beamten bekommen es mit Räubern, Dieben, betrunkenen Jugendlichen und gestohlenen Hunden zu tun.

Wer im Bahnhof Bern «Lämpe» macht, kommt in diesen Warteraum.
Wer im Bahnhof Bern «Lämpe» macht, kommt in diesen Warteraum.
Adrian Moser

Die Polizeiwache im Bahnhof Bern hat einen neuen Standort. Der Posten befindet sich seit rund einer Woche nicht mehr unten in der Halle, sondern im Parterre beim Fussgängerstreifen Neuengasse – gleich zwischen dem SBB-Gepäckdienst und dem Copy Quick. Von aussen sieht man einen Schalter und einen kleinen Eingangsbereich. Hinter einer zweiten Türe liegen die Arbeitsräume der Polizeiwache Bahnhof: Dorthin gelangt man nur, wenn man Hilfe braucht oder etwas angestellt hat. Grund für die Züglete ist ein weiterer Umbauschritt in der Rail-City. Am alten Standort in der Bahnhofshalle wird Coop eine neue, grössere Filiale bauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.