Zum Hauptinhalt springen

Die «SVP-Familie» hat Angst vor dem Einzug in die «Chaos-Stadt» Bern

Die SVP Schweiz, die am Samstag in Bern feiert, traut den Stadtbehörden nicht.

Die letzte Kundgebung der SVP vor den Wahlen 2007 war von schweren Ausschreitungen überschattet worden.
Die letzte Kundgebung der SVP vor den Wahlen 2007 war von schweren Ausschreitungen überschattet worden.
Reuters

Es sind die Bilder von Gewalt und Zerstörung, die manches SVP-Mitglied zögern lassen. «Wir haben die Erwartungen deutlich herunterschrauben müssen», sagt Grossrätin Nadja Pieren aus Burgdorf, Vizepräsidentin der SVP Schweiz und OK-Präsidentin des SVP-Familienfestes vom Samstag. «Wenn 4000 Leute kommen, sind wir glücklich.» Am 7. Oktober 2007, als die Kundgebung auf dem Bundesplatz von Autonomen überrumpelt wurde, waren es gegen 8000.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.