Zum Hauptinhalt springen

«Die Polizei fängt nur die kleinen Fische»

Linke Parteien kritisieren das Vorgehen der Stadt gegen die Schützenmatt-Drogenszene. Die Kampagne der Reitschule sei zielführender.

Stadträtin Stéphanie Penher des Grünen Bündnisses hält die Kampagne der Reitschule für zielführender.
Stadträtin Stéphanie Penher des Grünen Bündnisses hält die Kampagne der Reitschule für zielführender.
Valérie Chételat
Fürchtet eine Verschiebung der Szene: Edith Siegenthaler, Co-Präsidentin der SP Stadt Bern.
Fürchtet eine Verschiebung der Szene: Edith Siegenthaler, Co-Präsidentin der SP Stadt Bern.
Adrian Moser
Wollte schon immer polizeilich gegen die Dealer vorgehen: SVP-Stadtrat Alexander Feuz.
Wollte schon immer polizeilich gegen die Dealer vorgehen: SVP-Stadtrat Alexander Feuz.
Adrian Moser
1 / 3

«Die Polizei soll sich um die Bosse kümmern», sagt Stéphanie Penher. Die Stadträtin und Präsidentin der Grünen Stadt Bern ist von der neusten Offensive gegen den Drogenhandel eher mässig begeistert. Am Dienstag wurde publik, dass die Stadt, die Polizei und der Kanton koordiniert mit ausländerrechtlichen Massnahmen gegen den Drogendeal auf der Schützenmatte vorgehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.