Zum Hauptinhalt springen

Die Party hallt bis aufs nationale Parkett

Der Verein Pro Nachtleben Bern und der Jungfreisinn begrüssen den Vorstoss der Stadtberner Grünliberalen. Mit einer Motion im Nationalrat will diese dem Kanton beim Lärmschutz mehr Spielraum schaffen.

Die Nachtlebensdebatte gewinnt an Dynamik: Jetzt soll sich auch der Nationalrat damit beschäftigen.
Die Nachtlebensdebatte gewinnt an Dynamik: Jetzt soll sich auch der Nationalrat damit beschäftigen.
Raphael Moser

Die Stadtberner Grünliberale will die Diskussion ums Nachtleben auf nationales Parkett befördern: In einer Medienmitteilung von Mittwoch fordern die grünliberale Nationalrätin Kathrin Bertschy und ihr Parteikollege und Stadtrat Claude Grosjean einen nationalen Paradigmenwechsel beim Lärmschutz.

Flexible Toleranzwerte

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.