Zum Hauptinhalt springen

«Die Matte ist das schönste kleine Dorf der Welt»

In der dritten Folge der Serie «Quartierspaziergang» führt Musiker und «Matteänglisch»-Spezialist Res Margot durch das Mattequartier. Obwohl ein «Mätteler vom Herzen her», träumt er vom Auswandern.

«Das schönste kleine Dorf der Welt»: Res Margot ist ein Matte-Liebhaber mit Leib und Seele.
«Das schönste kleine Dorf der Welt»: Res Margot ist ein Matte-Liebhaber mit Leib und Seele.
Gianna Blum
Aarstrasse/Schifflaube: Hier rauscht täglich der Durchgangsverkehr vorbei – zum Leidwesen der Matte-Bewohner.
Aarstrasse/Schifflaube: Hier rauscht täglich der Durchgangsverkehr vorbei – zum Leidwesen der Matte-Bewohner.
Gianna Blum
Die Schifflaube damals: Undatiertes Foto mit Res Margots' Urgrossmutter Anna Rosina.
Die Schifflaube damals: Undatiertes Foto mit Res Margots' Urgrossmutter Anna Rosina.
zvg
1 / 9

Es ist eine lange, dunkle Treppe, die in die Matte hinunterführt. Den Entgegenkommenden steht die Anstrengung, die 157 Stufen hochzusteigen, ins Gesicht geschrieben. Wer am unteren Ende der bereits im 14. Jahrhundert verzeichneten Nydeggtreppe auf die gepflasterte Strasse tritt, hat nicht umsonst den Eindruck, in einem älteren, anderen Bern zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.