Zum Hauptinhalt springen

Die Halle der Kompromisse

Von Kindergarten-Turnen bis Spitzen-Volleyball: Die von Bern und Köniz gemeinsam gebaute 
Sporthalle Weissenstein vereint viele Bedürfnisse unter einem Dach.

Ein Komplex für zwei Gemeinden: Die Sporthalle Weissenstein bringt mehr Platz für Schüler und Vereine – aus Bern und Köniz. Sie kostet mehr, als geplant war.
Ein Komplex für zwei Gemeinden: Die Sporthalle Weissenstein bringt mehr Platz für Schüler und Vereine – aus Bern und Köniz. Sie kostet mehr, als geplant war.
Valérie Chételat
Der Komplex liegt auf Stadtberner Boden just an der Gemeindegrenze zwischen Bern und Köniz auf einer ehe­maligen Kiesgrube.
Der Komplex liegt auf Stadtberner Boden just an der Gemeindegrenze zwischen Bern und Köniz auf einer ehe­maligen Kiesgrube.
Valérie Chételat
Zwischenfall im Juli ohne Mehrkosten: Bei einem Test der Lüftung entstand ein Vakuum. Dadurch flogen die Scheiben aus der Glasfront, und die Fassade wurde beschädigt.
Zwischenfall im Juli ohne Mehrkosten: Bei einem Test der Lüftung entstand ein Vakuum. Dadurch flogen die Scheiben aus der Glasfront, und die Fassade wurde beschädigt.
Manu Friederich
1 / 4

Es herrscht bereits Hochbetrieb in der Doppel-Dreifachturnhalle Weissenstein: Lautes Kindergeschrei hallt durch die nach frischer Farbe riechenden Gänge. Dutzende Buben und Mädchen strömen um 10 Uhr morgens aus den zahlreichen Garderoben des futuristischen Komplexes. «Die Halle ist schon cool. Aber im Sommer ist es oben zu heiss», sagt Livio und steigt dann mit seinen Gspänli in den 17er-Bus Richtung Innenstadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.